Wir gegen das Corona-Virus: Sechs gute Nachrichten aus der Pflege

Für Pflegekräfte und alte Menschen in den Pflegeeinrichtungen ist die Coronakrise eine doppelte Belastung. Neben Arbeitsbelastung für die Helfer und Sorgen kommt die Isolation für die Bewohner dazu. Aber: Es gibt auch gute Nachrichten in dieser Zeit – kreative Ideen, die den Zusammenhalt deutlich machen.

Schlager im Park von Hannoveraner Altenheim

Ein Kunde von CareCloud® hat am Wochenende ein Draußenkonzert für seine Bewohnerinnen und Bewohner veranstaltet. „Über sieben Brücken musst Du gehen“ sang Freddy Caruso vor den Hahne Residenzen in der Region Hannover. Da das Betreten der Einrichtungen nicht erlaubt ist, musste das Konzert halt vor dem Gebäude stattfinden. Mit dicken Jacken bekleidet, genossen die Bewohner die Abwechslung und tanzten zu den vertrauten Klängen.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wertschätzung für Pflegekräfte wird sichtbar

„Man erkennt den Wert einer Gesellschaft daran, wie sie mit den schwächsten ihrer Glieder verfährt“, sagte schon der ehemalige Bundespräsident Gustav Heinemann. Ja, Pflegekräfte haben keinen Cent mehr in ihren Geldbörsen davon, dass die Bevölkerung ihnen applaudiert und doch ist es die Anerkennung ihrer Leistung. Es macht deutlich wie stark in der Gesellschaft angekommen ist, dass ohne Pflege eben nichts geht. Dass Pflegekräfte nicht nur jetzt eine tragende Säule sind.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bürgermeister trompetet für Seniorenheim in Bischofsheim

In Bischofsheim greift der Bürgermeister Georg Seiffert zur Trompete, um die Bewohner des Seniorenheims Nurona mit den Klängen zu erfreuen. Durch das geöffnete Fenster finden die Töne ihren Weg durch die Straßen. Mal etwas anderes sehen und hören, während die Angehörigen nicht zu Besuch kommen können. Etwas ablenken vom täglichen Trott und teilhaben lassen am Leben.

 

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

 

Zahlreiche andere Aktionen finden deutschlandweit statt: In Regensburg hat die Malteser Jugend Kinder dazu aufgerufen für isolierte Menschen Bilder zu malen. Damit wollen die Kleinen auch in Zeiten von Corona etwas Freude schenken. Die Bilder werden entweder am Seniorenheim ausgestellt oder direkt an die Bewohner verteilt. In Schönberg hat der Bürgermeister zu einer vergleichbaren Aktion aufgerufen. Dort malen und basteln die Jüngsten für die Alten und Kranken. Wie wertvoll ältere und kranke Menschen für die Gemeinschaft sind, machen auch viele andere Städte deutlich. Sie schreiben Senioren an und bieten Einkaufshilfen oder Gespräche am Telefon an.

Winkaktion für Senioren in Österreich

In Österreich zeigen die Menschen, dass sie die Senioren nicht vergessen haben, indem sie eine „Winkaktion“ ins Leben gerufen haben. In Eberstalzell besuchen die Einwohner die Bewohner des örtlichen Altenheims. Natürlich wird auch hier das Gebäude nicht betreten, sondern aus sicherer Entfernung gewunken und gesungen. Für diese Aufmerksamkeit revangiert sich auch der ein oder andere Bewohner.

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

95-jährige Italienerin übersteht Covid-19

Und auch das gehört zu den schönen Nachrichten in der Krise: In der Schweiz hat die 95-jährige Gertrude Fatton eine Coronainfektion überlebt. Sie wollte auf keinen Fall beatmet werden und hat die Lungenkrankheit überlebt.

 

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Mehr zum Thema